Folgt uns gern auch auf Instagram:

https://www.instagram.com/guido_schulmann_official

Abonnieren ist natürlich auch auf facebook möglich:

https://www.facebook.com/guido.schulmanngoch

die Facebock- "Gefällt-Mir-Seite"  findet Ihr unter:

https://www.facebook.com/tvniederr/?__tn__=%2Cd%2CP-R&eid=ARBOx-nMEsldFel4S4-kHCRRnmLkGzIzrRkLoL5CGlXSFC7PogaaTy6sodkPfE89Pxk5BA_whXtz7A__


Samstag, 17. April 2021

 

Betonmischer stürzt auf B9 um

33-Tonner blockiert sechs Stunden Bundesstraße in Kleve

Fahrer verletzt - Verkehr wurde bis zum Nachmittag umgeleitet

Ausgelaufene Ladung musste vor dem Austrocknen beseitigt werden

Mehrere Schwerlastkräne bei komplizierter Bergung im Einsatz

Verkehrsunfall mit Personenschaden und erheblicher Verkehrsstörung

Kleve - Am Samstag gegen 09:00 Uhr befuhr ein 49-jähriger
LKW-Fahrer aus Kleve mit seinem voll beladenem Betonmischer (33 t) die Überführung von
der B57 (Kalkarer Straße) auf den Klever Ring (B9) mit Fahrichtung Riswicker Straße.
Auf dem Klever Ring kippte der Betonmischer auf die Fahrerseite und kam im
Grünstreifen zwischen Fahrbahn und Radweg liegend zum Stillstand. Aus dem
Fahrzeug liefen der flüssige Beton und Betriebsstoffe aus. Der Fahrer konnte leichtverletzt
aus dem LKW gerettet und dem Krankenhaus Kleve zur weiteren medizinischen
Versorgung zugeführt werden. Der Klever Ring wurde für den Zeitraum der
Unfallaufnahme und der Bergung für beide Fahrtrichtungen für über sechs Stunden voll gesperrt. Der ausgelaufene Beton musste vor dem Austrocknen von Hand abgetragen werden. Drei große Bergefahrzeuge waren notwendig um den Betonmischer in einer komplizierten Bergung wieder aufzurichten.

 

                   


Freitag, 16. April 2021

 

Elektroauto brennt in Alpen

Vier Stunden (!) langer Einsatz am Morgen

Immer wieder kam es zu Kurzschlüssen

Einsatzstelle weiträumig abgesperrt

Feuerwehr Duisburg unterstützt Einsatzkräfte

Elektro-BMW wurde später in Wasserbad verladen

siehe WDR Aktuell und WDR Lokalzeit Duisburg am 16.04.2021


Montag, 12. April 2021

 

Geldautomat gesprengt

Großeinsatz in der Nacht in Wesel

Hubschrauber unterstützt Einsatzkräfte bei Fahndung

Täter werfen auf der Flucht Zündkabel aus dem Auto

Polizei sicherte Kabel an zwei Orten auf dem Fluchtweg

Sprengstoffkommando des LKA rückte in Wesel an

Automat nahe der B58 wurde weiträumig abgesperrt

siehe WDR Aktuell und WDR Lokalzeit Duisburg am 12.04.2021

siehe auch:  https://rp-online.de/nrw/staedte/wesel/wesel-unbekannte-sprengen-geldautomaten-in-buederich_aid-57289769

Wesel - Geldautomat in Büderich gesprengt - Unbekannte haben in den frühen Morgenstunden des heutigen Montags versucht, einen Geldautomaten in Büderich zu sprengen. Eine Zeugin hörte gegen 02.45 Uhr einen lauten Knall und rief daraufhin die Polizei. Die Beamten stellten dann fest, dass der Automat an der Weseler Straße zwar
beschädigt war, die Täter aber nicht an das Bargeld gelangt waren. Da sie vor Ort einen sprengstoffartigen Gegenstand fanden, rückte ein Entschärfer des LKA
an. Eine sofort ausgelöste Fahndung nach den Geldautomatensprengern verlief negativ. Aus diesem Grund sucht die Polizei in Wesel jetzt Zeugen, die weitere Hinweise geben können. Ein Hubschrauber unterstütze die Einsatzkräfte bei der Fahndung. Auf der Flucht warefn die Täter wohl die Zündkabel an zwei Stellen aus dem fahrenden Auto. Die Polizei sicherte die Fundorte, die Kripo stellte das Material sicher.

Am Tatort blieben wahrscheinlich Sprengstoffreste zurück

Die Polizei sperrte den Geldautomat weiträumig ab

Etwa 2 km vom Tatort entfernt finden Beamte an zwei Stellen weg geworfene Zündkabel auf der Straße

Zweimal warfen die Täter auf der Flucht die Kabel aus dem fahrenden Fluchtwagen

Die Polizei sperrte die Fundorte in Richtung Xanten ab

Kripobeamte stellten die Kabel sicher

Ein Hubschrauber unterstützte die Einsatzkräfte bei der Fahndung etwa eine Stunde lang

das Sprengstoffkommando des LKA aus Düsseldorf rückt an

Der Tatort in Wesel wurde weiträumig abgesperrt

 

 

 

 


 

Aktuelle Wetterwarnungen:

 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Akzeptieren“, um Cookies zu akzeptieren und um direkt unsere Website besuchen zu können.

Vielen Dank.