Dienstag, 17. Juli 2018

 

Brand bei Hitze und Trockenheit:

 

Fünf Hektar Feld und Stroh verbrannt

Großfeuer am Nachmittag in Kevelaer

Angrenzende Wohnhäuser evakuiert

Flammen und Rauch zogen Richtung der Häuser

Weiterer Brand entstand wie aus dem Nichts (siehe Bilder)

 

Fünf Hektar Feldfläche mit unzähligen Rundballen sind in Flammen aufgegangen

Dichter Rauch zog in Richtung der angrenzenden Wohnhäuser

Die Feuerwehr Kevelaer ist mit mehreren Löschzügen im Einsatz

Drei angrenzende Wohnhäuser wurden evakuiert

Auch viele Bäume am Feldesrand wurden durch Flammen beschädigt

Während des Brandes biss ein durch das Feuer verschreckter Hund eine Frau, sie musste ins Krankenhaus gebracht werden

Mehrere Landwirte grubbern das abgebranbnte Feld um eine Brandausweitung zu verhindern

Plötzlich raucht es an einer Stelle wo es noch nicht gebrannt hat

Wie aus dem Nichts entsteht ein neuer Brand in unmittelbarer Nähe des Brandortes

Glücklicherweise lag am neuen Brandort zufällig eine Verteilerstelle so dass ein hinzugeeilter Feuerwehrmann schnell eingreifen könnte und so ein neues Feuer verhindern konnte

Ein großer Rundballen konnte gerettet werden, fast alle anderen wurden ein Raub der Flammen

Anwohner hatten bereits Gartenschläuche bereit gelegt als die Flammen den Wohnhäusern immer näher kamen