Freitag, 18. Oktober 2019

 

Sturm über dem Kreis Wesel

17-jährige wird von umstürzenden

Baum getroffen - Lebensgefahr

20 Sturmeinsätze gegen Mittag

siehe auch:  https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/voerde-baum-knickt-bei-sturm-um-trifft-reiterin-17-65443726.bild.html

siehe auch:  https://rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/17-jaehrige-in-voerde-von-umstuerzendem-baum-getroffen-schwer-verletzt_aid-46592515

siehe WDR-Aktuell, WDR-Lokalzeit Duisburg, ZDF Drehscheibe und RTL WEST am 18.10.2019

       

Sturm: 17-jährige wird in Voerde von Baum getroffen und lebensgefährlich verletzt.
Gegen 11.45 Uhr zog ein kurzes aber umso heftigeres Unwetter über den Kreis Wesel. Starke Windböen entwurzelten kreisweit mehrere Bäume und ließen Äste herabfallen, so dass Feuerwehr und Polizei insgesamt 20 mal ausrücken mussten. Besonders stark betroffen waren die Städte Voerde und Moers. In Moers stürzte ein Baum an der Römerstraße auf eine Stromleitung und mehrere schwere Äste blockierten die Verbandsstraße. Inzwischen konnten die Feuerwehr und die Dienstleistungsbetriebe der Stadt Moers jedoch einen Großteil der Gefahrenstellen beseitigen.
In Voerde stürzte an der Grünstraße gegen 12.00 Uhr ein Baum um und verletzte eine 17-Jährige lebensgefährlich. Die junge Frau wurde von Teilen des Baums getroffen und unter Ästen eingeklemmt. Sie musste durch die Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber flog sie in eine Klinik.

Alle Bilder gleich !


Dienstag, 15. Oktober 2019

 

Wieder schwerer B9-Unfall

Zwei PKW bei Kerken beteiligt

Zwei Schwerverletzte am Mittag

Rettungshubschraubereinsatz

siehe auch:  https://rp-online.de/nrw/staedte/geldern/unfall-in-kerken-autos-kollidieren-beim-ueberqueren-der-b9_aid-46510669

Am Dienstag gegen 11.15 Uhr ist es zu einem schweren Unfall auf der B9 in Kerken-Stenden gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war eine 29-Jährige aus Kerken mit einem Auto der Marke Ssangyong auf dem Mühlenweg unterwegs und wollte die Bundesstraße überqueren. Dabei kollidierte der Wagen mit einem Mini, in dem ein 57-jähriger Kerkener saß. Wegen des schweren Zusammenpralls überschlug sich der Ssangyong. Die 29 Jahre alte Fahrerin wurde in dem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Schwer verletzt wurde die Frau mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der 57 Jahre alte Mini-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Eine Fahrbahn der B9 wurde von der Polizei für die Unfallaufnahme gesperrt. Die Straße war bis 14 Uhr nur einspurig befahrbar.

 

 


Samstag, 12. Oktober 2019

 

Feuer in Discountermarkt Kalkar

Wehren aus Kalkar, Goch und Bedburg-Hau im Einsatz

Warenbestand durch enorme Hitze und Rauch zerstört

Hoher Schaden am frühen Morgen - Brandursache nicht klar

 


Freitag, 11. Oktober 2019

 

Seltene Eselsart bekommt Nachwuchs

Esel wurde im Tierpark Weeze geboren

siehe WDR Lokalzeit Duisburg am 11.10.2019

Seltener Nachwuchs im Tierpark Weeze

Bei den Poitoueseln im Tierpark gibt es Nachwuchs – endlich! Seit im letzten Jahr Hengst Ti‘Ane im Tierpark eingezogen ist, wurde seit dem Sommer auf Nachwuchs gewartet.
Am vergangenen Montag, dem 07. Oktober hat Stute Ambre dann ein gesundes Hengstfohlen zur Welt gebracht. Die Geburt verlief reibungslos und Ambre hat sich sofort rührend um ihren Nachwuchs gekümmert und zeigt sich nach wie vor als gute Mutter. Die ersten Tage waren Ambre und ihr Fohlen noch von den beiden anderen Eseln, Stute Tosca und Hengst Ti‘Ane getrennt, damit sich eine stabile Mutter-Kind-Beziehung aufbauen konnte. Aber jetzt ist die ganze Herde wieder vereint.
Der kleine Hengst erkundet nun langsam das Gehege und wird mit jedem Tag kräftiger.
Ansonsten verhält er sich vergleichbar mit Neugeborenen. Sein Leben besteht aus Trinken, Schlafen, Verdauung und Umgebung erkunden. Daher braucht man sich nicht wundern, wenn er einmal „platt“ auf der Wiese liegt. Er schläft dann und es besteht kein Grund zur Sorge.
Poitou-Esel kommen ursprünglich aus Frankreich und gehören zu den bedrohten Haustierrassen. Die ersten Belege für diese Rasse stammen bereits aus dem 10.
Jahrhundert, also dem frühen Mittelalter. Dort wurde der Poitou-Esel als Arbeitstier eingesetzt, aber auch als Vererber für die Maultierzucht.
Mitte der siebziger Jahre war der weltweite Bestand von Poitou-Eseln auf 44 reinrassige Tiere dezimiert. Dank engagierter französischer Züchter wurde ein Zuchtbuch erstellt und der Erhalt der Rasse vorangetrieben. Heute gibt es im Zuchtbuch etwa 80 gekörte Hengste, Ti‘Ane ist einer von ihnen, und einige Hundert Stuten. Global gesehen ist diese Anzahl immer noch gering, weshalb sich der Tierpark Weeze auch aktiv an der Erhaltungszucht dieser Esel beteiligt.
Einen Namen hat das junge Fohlen noch nicht. Der Anfangsbuchstabe wird jedoch vom Zuchtbuch vorgegeben. In diesem Jahr ist es der Buchstabe „J“.
Die Geburt des Hengstfohlens ist für den Tierpark Weeze, aber auch für die Arterhaltung der Rasse der Poitouesel ein großer Erfolg. „Wir hoffen natürlich, dass dem ersten Fohlen auch noch ein zweites Fohlen folgt, denn unsere Stute Tosca ist ebenfalls tragend“ sagt Tierparkleiterin Marie-Christine Kuypers. „Wann es jedoch so weit sein wird, wissen wir nicht genau. Esel haben eine Tragzeit von 12 Monaten, aber bei Ambre hat es jetzt auch ca. 4 Wochen länger gedauert. Insofern lassen wir uns überraschen und sind einfach nur froh, wenn das zweite Fohlen genauso fit auf die Welt kommt wie das Fohlen jetzt.“ Ambre und ihr Fohlen sind im Tierpark in ihrem gewohnten Gehege mit den beiden anderen Eseln zu sehen.


 

Reiseverkehr NRW hat begonnen

Schwerer Unfall B9 /A57 Goch/Weeze

Drei PKW krachen ineinander - 2 Verletzte

Hoher Sachschaden - lange Staus am Morgen

siehe WDR Lokalzeit Duisburg am 11.10.2019

Die schwere Limousine wollte auf die A57 auffahren

Zwei weitere PKW krachten in die Unfallstelle

Der Rückstau reichte von der A57 zurück bis in die Ortschaft Weeze

Dem Benz wurde ein Rad abgerissen

Bei dem schweren Unfall am Morgen wurden zwei Personen verletzt, auch ein Notarzt war im Einsatz

Vier Bergeunternehmen warn an der Unfallstelle im Einsatz


Montag, 07. Oktober 2019

 

40-Tonner landet auf Kreisverkehr

Auf B58 einfach geradeaus gefahren

Schwerer Unfall am Morgen in Straelen

Die Bergung dauerte mehrere Stunden

LKW-Fahrer verletzt - Hoher Sachschaden

So einen kuriosen Unfall hatte Polizei und Bergeunternehmen noch nie

siehe WDR-Lokalzeit Duisburg am 07.10.2019

siehe auch:  https://rp-online.de/nrw/staedte/geldern/unfall-in-straelen-40-tonnen-schwerer-lkw-steckt-auf-kreisverkehr-fest_aid-46319669

Bergeunternehmer Krause ist täglich mit LKW-Bergungen beschäftigt aber solch einen kuriosen Unfall hatt er bisher auch noch nicht

 

 


Samstag, 05. Oktober 2019

 

Zwei schwere Unfälle Geldern

Sieben Verletzte am Wochenende

siehe WDR Aktuelle Stunde Kompakt am 05.10.2019

siehe auch:  https://rp-online.de/nrw/staedte/geldern/kerken-drei-schwerverletzte-bei-unfall-auf-b9_aid-46297807

 


Freitag, 04. Oktober 2019

 

Führerloser Mercedes versinkt im See

Angler wurde fast vom eigenen PKW überrollt

Mann schlief im Zelt als sein Auto neben ihm vorbeirollte

Großeinsatz der Feuerwehr am Abend in Hamminkeln

Taucherstaffel der Feuerwehr Oberhausen kam zur Hilfe

Angler möchte seinen Mercedes wieder fahrtüchtig machen

siehe WDR Aktuell , ZDF-Drehscheibe, RTL WEST, SAT1 NRW  am 04.10.2019

siehe auch:  https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/hamminkeln-der-angler-dessen-benz-baden-ging-zeigte-seinen-fang-65171218.bild.html

siehe auch:  https://rp-online.de/nrw/staedte/wesel/feuerwehreinsatz-in-hamminkeln-auto-von-angler-rollt-in-see_aid-46269557

Als die Feuerwehr eintraf war der Mercedes schon tief versunken

Der Zeltplatz des Anglers, nur wenige Zentimeter rollte der Wagen an dem Mann vorbei

An dieser Stelle rollte der Mercedes in den See

Lagebesprechung am Einsatzort

Angler Koen kann der Feuerwehr mitteilen wo der PKW nach 3 bis 4 Minuten in etwa versunken ist

Es wird ein langer Abend, die Feuerwehr leuchtet die Einsatzstelle großflächig aus

Die Taucherstaffel aus Oberhausen trifft in Hamminkeln ein

Zwei Taucher werden auf ihren Einsatz vorbereitet

   

Warten auf eine Meldung des Tauchers

Der Taucher hat den Wagen in völliger Dunkelheit entdeckt und die Seilwinde befestigt

 

Langsam taucht der versunkene Wagen wieder auf

     

Der Angler filmt für seine daheim gebliebene Familie den Feuerwehreinsatz

Aus dem geborgenen PKW holt der Angler noch durchnässte Taschen

 


Donnerstag, 03. Oktober 2019

 

Willi und Jasmin Herren getrennt ?

Nach nur einem Jahr soll es aus sein


Mittwoch, 02. Oktober 2019

 

Baukran in Goch umgestürzt

Kran verfehlt Häuser um wenige cm

Baukran sollte gerade abgebaut werden

Zum Glück keine Passanten getroffen

https://rp-online.de/nrw/staedte/goch/schon-wieder-ist-in-goch-ein-kran-umgefallen_aid-46250283


Donnerstag, 26. September 2019

 

Stadt Kleve räumt vier neue Häuser

Bewohner von 24 Wohnungen betroffen

Der Brandschutz sei nicht sichergestellt

Bewohner hatten nur wenig Zeit zum Packen

Bei Verwandten und Freunden untergekommen

Mehrfamilienhäuser waren zu früh bezogen worden


Montag, 23. September 2019

 

Feuerwehrfahrzeug (NL) erfasst Mann  B9

Schwerer Unfall am Morgen bei Weeze

Mann schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Mit Rettungshubschrauber in Unfallklinik

siehe WDR-Lokalzeit Duisburg am 23.09.2019

siehe auch:  https://rp-online.de/nrw/staedte/kevelaer/weeze-fussgaenger-bei-unfall-auf-b9-lebensgefaehrlich-verletzt_aid-46020047

NL-Feuerwehrfahrzeug erfasst Mann auf B9 bei Weeze - Lebensgefahr
Weeze (ots) - Ein 53 Jahre alter Mann aus Weeze ist bei einem
Verkehrsunfall am Montagmorgen (23.09.2019) lebensgefährlich verletzt
worden. Eine Passantin sowie Autofahrer waren gegen 08.15 Uhr auf der
Gocher Straße (B9)auf den auf dem Radweg im Bereich der Rampenbrücke
sitzenden Mann aufmerksam geworden und hatten einen Rettungswagen
alarmiert. Noch bevor dieser eintraf, sprang der Mann auf und lief
wenige Meter weiter und dann auf die Fahrbahn. Dort wurde er vom
Außenspiegel eines vorbeifahrenden Kleintransporters der
niederländischen Feuerwehr am Kopf getroffen. Hierdurch erlitt er
lebensgefährliche Verletzungen und musste mit dem
Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Duisburg gebracht
werden. Der Kleintransporter wurde sichergestellt. Ein
Sachverständiger wurde eingeschaltet. Die B9 war bis 11.00 Uhr in
beiden Richtungen voll gesperrt.

           


 

Zwei Großbrände am Niederrhein

halten Feuerwehren die ganze Nacht auf Trab

Wehren kämpfen stundenlang gegen Flammen

In Rees brennt 30x40 Meter große Halle in voller Ausdehnung

Zwei Feuerwehrleute wurden bei den Löscharbeiten verletzt

2000 (!) brennende Rundstrohballen sind kaum zu löschen

Auch Traktoren wurden ein Raub der Flammen

In Issum brennt Gehöft in voller Ausdehnung lichterloh

Gerade leerstehendes Wohnhaus und Stallungen in Vollbrand

Wasserversorgungen bei beiden Einsätzen schwierig

Löscharbeiten werden bis in den Vormittag andauern

siehe WDR Aktuell, Aktuelle Stunde und WDR-Lokalzeit Duisburg am 23.09.2019

siehe auch:  https://rp-online.de/nrw/staedte/geldern/brand-in-issum-feuer-auf-hof-feuerwehr-im-grosseinsatz_aid-46013621

siehe auch:  https://rp-online.de/nrw/staedte/emmerich/rees-polizei-beschlagnahmt-brandort_aid-46016163

siehe auch:  https://www.nrz.de/staedte/emmerich-rees-isselburg/rees-haffen-lagerhalle-mit-2000-strohballen-brennt-aus-id227170531.html

Beim Eintreffen der Löschzüge brannte die 30x40 Meter große Halle bereits lichterloh

Bei dem Einsatz in Rees wurden zwei Feuerwehrleute verletzt

Lagebesprechung bei dem Großbrand in Rees, der Einsatz wird noch Stunden dauern

In Issum brennt gleichzeitig dieses Gehöft mit mehreren Bauten lichterloh

weitere Bilder Einsatz Rees:

 

Weitere Bilder Einsatz Issum: