Sonntag, 19. Januar 2020

 

Sonne und Frühnebel

am Niederrhein

Sonntag startet kühl aber schön


Samstag, 18. Januar 2020

 

Dschungelcamp:

Jetzt meldet sich Markus Simons zu Wort

Er ist der Patenonkel der Buechner-Kinder

Heute bei der Rückkehr von Mallorca am Flughafen

Simons hat sich diese Woche um die Büchner-Kinder gekümmert

Nach Shitstorm und Negativdarstellung gegenüber Dani Buechner


Donnerstag, 16. Januar 2020

 

Sechs Verletzte auf A57 bei Goch

2 x Lebensgefahr, 1 x Schwer, 3 x Leichtverletzt

Kleinbus prallte mit LKW zusammen

wenig später krachte PKW auf weiteren LKW

Nach Unfall in Richtung Krefeld Vollsperrung

Feuerwehr wurde von NL-Kräften unterstützt

Rettungshubschraubereinsatz am Morgen

Polizei schreibt Anzeigen wegen Gafferfotos

siehe WDR Aktuell, WDR Lokalzeit Duisburg , SAT1 NRW und RTL NL am 16.01.2020

Ein Rettungshubschrauber aus den Niederlanden landete an der Unfallstelle auf der A57

Die Einsatzkräfte wurden von vielen niederländischen Kollegen unterstützt

Sechs Verletzte mussten an der Unfallstelle bei Goch erstversorgt werden

Der Kleinbus stürzte nach dem Unfall mit LKW um, in dem Fahrzeug befanden sich sechs Personen

Die A57 in Fahrtrichtung Krefeld musste einige Zeit voll gesperrt werden

Knapp 100 Meter hinter der Unfallstelle kam es zu einem Folgeunfall. Ein PKW krachte auf einen LKW

Die Polizei holte mehrere PKW-Fahrer aus dem Stau, die Handybilder während der Fahrt gemacht hatten, es wurden einige Anzeigen geschrieben

Mit diesem LKW war der Kleinbus kollidiert

   


Montag, 13. Januar 2020

 

Scharfe Munition in Bachlauf entdeckt

Unterhalb einer Brücke in Kevelaer-Kervenheim

von 9mm bis großkalibrige Gewehrmunition

Feuerwehr fischt zahlreiche Patronen aus Wasser

Herkunft unklar - Polizei stellt Munition sicher

Passante entdeckte die neuwertige Munition

siehe auch: https://rp-online.de/nrw/staedte/kevelaer/scharfe-patronen-im-bach-in-kervenheim-gefunden_aid-48301201


 

Zwei Gocherinnen erfinden

die Hunde SOS-card

Im Notfall oder Unfall des Halters

ist immer jemand sofort verfügbar

Schon mehrere hundert Teilnehmer nach wenigen Tagen

Plasktikkarte sollte jeder Hundehalter immer mitführen

Über Hotline werden zuvor benannte Personen sofort informiert

Karte für 2,95 Euro zum Selbstkostenpreis plus 1 Euro für Tierschutzspende erhältlich

Bei diesem schweren Unfall auf der B504 in Goch hätte die SOS-card gut helfen können. Tagelang wusste niemand wer sich um den Hund aus dem völlig zerstörten PKW kümmern kann. Der Fahrer wurde nicht ansprechbar in eine niederländische Klinik geflogen, das Fahrzeug hatte ein NL-Kennzeichen, der Halter kam allerdings aus England. So musste der verstörte und zitternde Golden Retriever zunächst für einige Tage in einem Tierheim versorgt werden. Mit einer SOS Card hätten sofort die richtigen zuvor benannten Personen informiert werden können.

Die beiden Gocherinnen sind selbst Hundebesitzerinnen und stellen ihre neue Hunde SOS-card vor

Bei plötzlicher Krankheit, Unfall des Halters oder einem sonstigen Notfall können Vertrauenspersonen direkt informiert werden die sich dann um den oder die Hunde kümmern können.

Schon nach wenigen Tagen haben sich mehrere hundert Hundebesitzer für die SOS-card registrieren lassen

Der Golden-Retriever war körperlich unverletzt aus dem zerstörten Auto gerettet worden. Passanten kümmerten sich um den völlig verängstigten Hund. Aber niemand wusste zunächst was mit dem Tier weiter passieren soll. Er kam in ein Tierheim.

Der schwer verletzte und nicht ansprechbare Halter wurde in eine niederländische Klinik geflogen und konnte daher keine Angaben machen was denn mit dem Hund passieren solle.

                   


Donnerstag, 09. Januar 2020

 

Radfahrer zwischen PKWs eingequetscht

Schwerer Unfall mitten in Goch

Rettungshubschraubereinsatz

Mann musste von Feuerwehr befreit werden

siehe WDR-Lokalzeit Duisburg am 09.01.2020

Am Donnerstagnachmittag (9. Januar 2020) gegen 15:15 Uhr kam es an
der Kreuzung Mühlenstraße/ Nordring zu einem folgenschweren Verkehrsunfall bei
dem ein 78-jähriger Gocher schwerst verletzt wurde. Der 78-Jährige befuhr die
Mühlenstraße in Richtung Asperden und überquerte gerade die Kreuzung Nordring,
als er von dem Opel eines 21-jährigen Vierseners erfasst wurde, der von der
Mühlenstraße nach rechts in den Nordring abbiegen wollte. In Folge des Unfalls
wurden noch zwei weitere an der Ampel wartende Fahrzeuge beschädigt. Der
verletzte Gocher wurde mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in
eine Unfallklinik geflogen. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Der
21-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.
Zur Klärung des Unfallherganges wird ein Sachverständiger hinzugezogen. Der
Nordring bleibt zwischen Mühlenstraße und Hervorster Straße für die Dauer der
Unfallaufnahme gesperrt Die Angehörigen der Unfallbeteiligten werden vom
Opferschutz der Klever Polizei betreut.

 


 

Erster Hauch von Frühling...

...und das mitten im Winter

Lautes Vogelgezwitscher am Morgen


Dienstag, 07. Januar 2020

 

Kater auf der Flucht vor Nachbarshund

Feuerwehreinsatz zur Tierrettung in Goch

siehe WDR-Lokalzeit Duisburg am 06.01.2020

siehe auch:  https://rp-online.de/nrw/staedte/goch/goch-feuerwehr-rettet-katze-von-einem-baum_aid-48179742

siehe auch:  https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/goch-kater-flieht-vor-hund-und-feuerwehr-auf-baum-67162486.bild.html

 

Nach einem kurzen "Gefecht" mit Schäferhund Boo hat sich Kater Tequila bis in den Baumwipfel gerettet

Der Besitzer alarmiert die Feuerwehr und beobachtet seinen Kater in luftiger Höhe sitzend

Der belgische Schäferhund mag den Kater nicht so gern. Als der Sohn des Katzenbesitzers seinen Freund im gegenüberliegenden Haus zum Spielen abholen wollte erblickte Boo den Kater durch das geöffnete Tor und rannte zu ihm

Die Feuerwehr rückte mit der Drehleiter an um an "Tequila" zu gelangen

Gleich bei der ersten Annäherung nimmt "Tequlia" reißaus und springt auf den nächsten Ast

Neuer Versuch ... mit Leckerchen im Angebot :-)

Mehrmals flüchtet der Kater vor dem Feuerwehrmann mit seiner Box

Höher geht nicht mehr . Tequlia klammert sich an die dünnen Ästchen im Wipfel

Erneuter Versuch der Annäherung

"Tequlia" faucht und gibt zu erkennen dass er nicht in die Box möchte

Fast hätte es geklappt, "Tequlia" wirft einen kurzen Blick in seine Katzenbox

Dann auf der erneuten Flucht eine Schrecksekunde: "Tequlia" tritt neben den Ast und rutsch ab

Der Kater kann sich gerade noch auffangen und festhalten

"Tequlia" klettert auf den Ast zurück

Schweres Gerät in Goch im Einsatz

Vierter Versuch von der anderen Seite her

"Zugriff" !!!   Aber "Tequlia" kann sich in letzter Sekunde losreißen und fällt ....

"Tequiula" im freien Fall aus mehreren Metern Höhe

Katzen haben ja sieben Leben und so landet der Kater weich im Grün und spurtet davon

Erst mal auf und davon, zur Zeit streift Tequila noch verschreckt durch die Nachbarschaft

Um Nachbars Garten macht "Tequlia" künftig lieber einen Bogen denn Boo passt auf :-)

Während Boo und Tequlia nicht so gut aufeinander zu sprechen sind, haben die Besitzer weiterhin ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis