Samstag, 20. Januar 2018

 

A57 wurde am Morgen zur Eispiste

 

Blitzeis überraschte Autofahrer

Polizei sperrte die Ausfahrten

Viele Unfälle zur gleichen Zeit

Streudienste sind im Einsatz

Zwischen Landesgrenze und Goch hätte man Schlittschuh laufen können

Viele Autofahrer wurden von dem Blitzeis überrascht und krachten in die Leitplanken...

... oder rutschten von der Autobahn

Bergedienste hatten heute früh einiges zu tun auf und an der A57

Wer an den Abfahrten nicht zum Stehen kam...

... rutschte lieber auf dem Standstreifen weiter gerade aus

Die Polizei hatte die Ausfahrt Kleve schon wegen der akuten Glätte dicht gemacht. Einige Autofahrer wollten die Sperre nicht verstehen und landeten dann direkt im Grünstreifen

Erst als eine Stunde später die Streudienste anrückten entspannte sich die Lage

 


Freitag, 19. Januar 2018

 

Fünf Schwerverletzte auf B473

Mißglückter Überholvorgang endet mit Horror-Crash

Zwei Kinder werden aus einem PKW herausgeschleudert

Sechs Personen wurden in Krankenhäuser gebracht

siehe WDR Aktuelle Stunde Kompakt , WDR-Lokalzeit Duisburg und WDR-Lokalzeit Münsterland am 19.01.2018

siehe auch: http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/bocholt/bocholt-unfall-6-verletzte-54532184.bild.html

Bocholt (ots) - (fr) Am Freitag, dem 19.01.18, kam es gegen 13.30 Uhr auf der B 473 ca. 100 m vor der Brücke "Mussumer Ringstraße" zu einem sehr schweren Verkehrsunfall, bei dem fünf Menschen schwer verletzt wurden.

An dem Unfall waren drei Personenkraftwagen beteiligt. In einem Pkw saß eine vierköpfige Familie aus Bocholt (Vater 34 Jahre, Mutter 33 Jahre, Kinder 1 und 3 Jahre alt). Den zweiten Pkw fuhr ein 39 Jahre alter Bocholter (er war allein im Fahrzeug), den dritten ein 33-jähriger Mann aus Moers (ebenfalls allein im Fahrzeug). Nach dem derzeitigen Stand wollte der Fahrer des erstgenannten Pkws den Pkw des 39-Jährigen in Richtung Autobahn überholen - zumindest teilweise nach Ende der 2+1-Regelung für die Richtung Wesel. Da ein Pkw entgegen kam, brach der Fahrer den Überholvorgang ab und versuchte hinter dem Pkw des 39-Jährigen einzuscheren (im Bereich der Sperrfläche im Übergang des Wechsels der 2+1-Regelung).

Dabei kam es zum Kontakt der beiden Fahrzeuge, durch den beide Fahrzeugführer die Kontrolle verloren. Der 39-Jährige schleuderte auf die Gegenfahrspur, wo es zum Frontalzusammenstoß mit dem Pkw des in Richtung Bocholt fahrenden 33-Jährigen kam.

Der 33-Jährige wurde schwer verletzt und ins Weseler Krankenhaus gebracht. Der 39-Jährige erlitt nach dem jetzigen Kenntnisstand glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Der mit den vier Personen besetzte Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend neben der Straße zum Stillstand. Der 34-Jährige und die beiden Kinder wurden aus dem Pkw geschleudert. Die 33-Jährige musste durch die Rettungskräfte aus dem Pkw-Wrack befreit werden. Sie und ihre Kinder wurden schwer verletzt ins Bocholter Krankenhaus gebracht. Für den schwer verletzten 34-Jährigen forderte der Rettungsdienst einen Rettungshubschrauber an, der den Mann zur Uniklinik Münster flog.

Die Ermittlungen dauern an, insbesondere steht noch nicht fest, ob der 34-Jährige oder seine Ehefrau den Pkw geführt hat.

Derzeit ist die B 473 in dem betroffenen Teilstück noch gesperrt.

 


Donnerstag, 18. Januar 2018

 

Orkan fegt  über den Niederrhein

siehe WDR-Lokalzeit Duisburg am 18.01.2018

siehe auch:  http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/orkantief-friederike-polizei-verzeichnet-150-einsaetze-im-kreis-kleve-aid-1.7329882

Teile eines Waldes brachen bei Uedem wie Streichhölzer um.

Vor laufender Kamera krachen Bäume um wie Streichhölzer, ein Waldgebiet bei Uedem wurde schwer beschädigt

   

In Uedem stürzte ein LKW-Autotransporter um

Geladen hatte er ein hochwertiges Fahrzeug , welches auf dem Kopf landete und schwer beschädigt wurde

Erst am späten Nachmittag konnte das 83.000 Euro teure Fahrzeug geborgen werden

Die Innenstadt von Goch musste gesperrt werden, große Dächerteile waren auf die Straßen gestürzt

Noch nicht geklärt ist woher die Sicherheitsfenster herstammen, sie schossen durch die Luft und krachten auf den Gehwegen nieder

Aufräumarbeiten in der Gocher Innenstadt. Geschäftsleute packen selbst mit an.

Auf der A57 musste die Feuerwehr zwischen Goch und Uedem Bäume entfernen

Dieser PKW wurde bei Kevelaer gegen einen Baum gedrückt, der Wagen überschlug sich, der Fahrer wurde eingeklemmt und musste schwer verletzt von der Feuerwehaus dem Wrack befreit werden

In Goch wurde ein Gartenblockhaus durch die Luft geschleudert und landete völlig zerstört 10 Meter weiter

Bei Uedem wird die Feurwehr von Radladern unterstützt um die Straßen frei zu räumen

Bei Uedem stürzte dieser Telefonmast um, die Leitungen rissen

Dieser kleine Anhänger flog über 80 Meter weit bei Uedem Server durchsuchen

               


Tödlicher Unfall bei Alpen

Mann wird auf B57 angefahren

siehe WDR Aktuell am 18.01.2018

siehe auch:  http://www.rp-online.de/nrw/staedte/wesel/von-auto-erfasst-81-jaehriger-mann-tot-aid-1.7331523

Alpen (ots) - Am heutigen Morgen gegen 07.00 Uhr befuhr eine 20-jährige Weselerin mit einem Auto die Xantener Straße aus Xanten kommend in Richtung Rheinberg. In Höhe der Bönninger Straße stieß sie aus bislang ungeklärter Ursache mit einem 81-jährigen Fußgänger aus Alpen zusammen. Der Alpener verletzte sich hierbei tödlich. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme blieb die Fahrbahn der Xantener Straße zwischen der Kreuzung am Haus Grünthal und der Schulstraße für circa zwei Stunden voll und für weitere vier Stunden einseitig in Richtung Rheinberg gesperrt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.